Südtirol Tourism


Südtiroler Sportforum Mals - Internationaler Lehrgang für Sportunterricht


REFERENTEN DES SÜDTIROLER SPORTFORUMS MALS 2017

Alessandro Federico
Brazilian Jiu Jitsu, JBB for Self Defence, Animal Drills

Portrait Alessandro Federico

BRAZILIAN JIU JITSU

Das BJJ wurde in den zwanziger Jahren von der Familie Gracie in Brasilien entwickelt und ist in den Grundlagen des japanischen Ju Jitsu verwurzelt, letztere Kampfkunst wurde von zugewanderten japanischen Meistern, die sich in Brasilien eingebürgert haben, „importiert“.
Fünf Brüder der Graci
e Familie, insbesondere Helio Gracie, fertigen ein Selbstverteidigungssystem das auf reine Nachgiebigkeit stützt, welches den Schwachen zur Dominanz bringt, sodass dieser auch viel größere und stärkere Angreifer bezwingen kann.
Der Stil des brasilianischen Jiu Jitsu hat sich weiterentwickelt, und somit eine reichliche Vielfalt von Kampftechniken vorwiegend im Nahkampf, an den Tag gelegt. Sie sind effizient mit und ohne Kleidung und spielen sich während des Trainings, zu 90 % am Boden ab.
Das brasilianische Jiu Jitsu ist durch die Gracie Familie berühmt geworden, insbesondere dank der sogenannten „Vale Tudo“ Kämpfe, welche vom völligen Fernbleiben von Regeln und Einschränkungen gekennzeichnet waren und die meist in einem Käfig ausgetragen wurden. Genau in diesen Kämpfen haben die BJJ-Experten immer ihre Gegner bezwungen, indem sie sie mit einem Würgegriff oder einen Arm-, Bein- oder Fusshebel überlisteten.
1993 schuf die Gracie Familie, mittlerweile nach Kalifornien ausgewandert und von Geschäftsleuten aus Hollywood unterstützt, das berühmte UFC (Ultimate Fighting Championship), ein Turnier ohne Regeln, an welchem die am meisten gefürchteten Kämpfer, der verschiedensten Disziplinen aus ganz Amerika teilgenommen haben. Pünktlich, wurde jeder einzelne von ihnen von einem eher schmächtigen Royce Gracie „gewürgt“, der somit seinem Brazilian Jiu Jitsu einen weltweiten Bekanntheitsgrad verleihen konnte.
In den darauffolgenden Jahren hat sich das UFC den Anforderungen der Pay TV angepasst und hat sich zum zeitgenössischen MMA-Ereignis (Mixed Martial Arts) entwickelt, mit einigen wenigen Regeln, wie beispielsweise Verbot von bestimmten Schlägen und zeitlichen Begrenzungen.
Das brasilianische Jiu Jitsu ist dann zum Wettkampfsport mit verschiedenen Disziplinen geworden wie wir es heute kennen, wo man nur ringt (ohne Hiebe) eingeteilt in Gewichtsklassen und Altersgruppen, mit oder auch ohne Kimono, das sogenannte "Grappling".
Seine Entwicklung ist noch nicht beendet, aber eins ist sicher, es ist eine der wenigen Sportarten, die sich im kontinuierlichen Ausbau befindet und die eine unaufhaltsame technische Entwicklung erlebt.
In der MMA Schulung wird das BJJ als „grundlegende Disziplin“ definiert, ohne die es aussichtslos ist, sich einem starken Gegner gegenüberzustellen.
Alessandro Federico behauptet, dass das Ausüben der MMA ohne BJJKenntnisse, vergleichbar ist mit einem Triathleten der nicht schwimmen kann.

 

BJJ FOR SELF DEFENCE

In dieser Lektion werden wir die grundlegenden Techniken des Brazilian Jiu Jitsu kennenlernen, die zugleich auch die wirksamsten sind:

  1. Zwei Wurftechniken (den Gegner zu Boden bringen)
  2. Zwei Würgegriffe (den Gegner zum Aufgeben zwingen und wenn nicht, ihn ggf zur Bewusstlosigkeit bringen)
  3. Praktische Übung.

 

Downloads

ZIP-FIlePresentazione Gracie Jiu Jitsu drills and self defence.zip
ALLE DATEIEN ALS ZIP FILE, 11 MB


ANIMAL DRILLS

Die „animal drills“ sind eine großartige Trainingsmethode um fit zu bleiben, beim Nachahmen von Tierbewegungen verbessert der Athlet seine Mobilität und lernt gleichzeitig die Grundlagen des Nahkampfes, vor allem im Hinblick daran, dass die Verhaltensregeln am Boden sehr eigenartig sind, besonders wenn man sie mit jenen Vergleicht, die wir beim aufrecht-stehen gewohnt sind.
Sie erfordern weder besonderes Talent oder ausgeprägte körperliche Fitness, sie machen Spaß und fordern unser Gehirn außerordentlich.


  
Zurück zur Referentenübersicht

 

Sportoberschule Mals - Staatsstraße 9 - 39024 Mals - ITALY - info@sportforum-mals.it